Webinar: Datenschutzpanne, was tun? DSGVO-Incident Response

Mit Einführung der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) haben sich die Bedingungen unter denen die Verletzung des Schutzes personenbezogener Daten an die Aufsichtsbehörden zu melden sind grundlegend geändert. Dem Begriff des Risikos, welches von einer möglichen Verletzung ausgeht, kommt in diesem Zusammenhang eine zentrale Bedeutung zu. Häufig ist den Verantwortlichen nicht bekannt, wann eine Verletzung den Aufsichtsbehörden zu melden ist, welche Abläufe dieses mit sich bringt und wie eine Meldung inhaltlich zu befüllen ist.

Das Webinar zeigt auf, welche Anforderungen die DSGVO in diesem Zusammenhang von meldepflichtigen Verletzungen vorgibt und welche Prozesse im Vorfeld implementiert sein sollten, um im Ernstfall schnell reagieren zu können. Anhand eines praktischen Fallbeispiels wird aufgezeigt, welche Vorgaben zu beachten sind und wie eine Meldung inhaltlich auszugestalten ist.

Programminhalte:

  • Der Begriff des Risikos und der risikobasierte Ansatz der DSGVO
  • Voraussetzungen einer Meldung nach Art. 33 DSGVO
  • Inhalt einer Meldung
  • Dokumentationspflichten
  • Benachrichtigung betroffener Personen
  • Pflicht zur Datenschutzfolgeabschätzung?
  • Welche Konsequenten hat eine Meldung?
  • Gerrit Huesmann

Der Begriff des Risikos und der risikobasierte Ansatz der DSGVO; Voraussetzungen einer Meldung nach Art. 33 DSGVO; Inhalt einer Meldung; Dokumentationspflichten; Benachrichtigung betroffener Personen; Pflicht zur Datenschutzfolgeabschätzung?; Welche Konsequenten hat eine Meldung?

Compliance Officer und Mediator
Gerrit Huesmann

Gerrit Huesmann

Compliance Officer und Mediator

Noch Fragen?

Details

3. November 2020 10:00
3. November 2020 12:00
Online

Zielgruppe

Datenschutzbeauftragte und -Verantwortliche