WEBINAR: DATENLEAKS AUFDECKEN – RECHERCHEN IM CLEAR- UND DARKNET

Das Seminar ist bereits abgeschlossen

Immer häufiger veröffentlichen Cyberkriminelle interne Unternehmens- oder Nutzerdaten aus unterschiedlicher Motivation: Spaß, Ruhm, Rache oder Geld. Alleine in der letzten Aprilwoche wurden solche „Leaks“ bei Rheinmetall, Nintendo, Save.TV, Kinomap und UseNeXT bekannt. Besonders verheerend, nicht nur für die Reputation: Interna wie Prototypen oder Quartalszahlen werden auf einschlägigen Plattformen lange vor der Veröffentlichung in den Medien gehandelt.

In diesem Seminar erfahren Sie, wie Sie sowohl im Clearnet – dem “normalen” World Wide Web – als auch im Darknet gezielt nach Daten Ihres Unternehmens recherchieren und so feststellen können, ob auch Ihr Unternehmen bereits Opfer eines solchen Angriffs wurde.

  • Einführung: Clearnet und Darknet
  • Arten von Lecks
  • Motivation der Täter
  • Recherche nach Lecks: Webseiten, Hidden Services
  • Automatisierte Scans
  • Suche nach der Quelle der Daten

Hinweis: Bitte installieren Sie auf Ihrem System im Vorfeld den Tor Browser unter https://www.torproject.org/de/download/.

Hinweis zu Inhalten: Es wird unter anderem auf Seiten recherchiert, auf denen auch pornografische, extremistische und andere jugendgefährdende Inhalte abrufbar sind. Seiten, die Inhalte anbieten, deren Besitz in Deutschland illegal ist, werden nicht besucht. Achten Sie auf die Rechtslage in Ihrem Land, wenn Sie aus dem Ausland teilnehmen!

  • Marian Kogler

Einführung: Clearnet und Darknet / Arten von Lecks / Motivation der Täter / Recherche nach Lecks: Webseiten, Hidden Services / Automatisierte Scans / Suche nach der Quelle der Daten

CEO syret GmbH
Marian Kogler

Marian Kogler

CEO syret GmbH

Marian Kogler ist Geschäftsführer der syret GmbH, die Unternehmen und öffentliche Einrichtungen im deutschsprachigen Raum zu Fragen der IT-Sicherheit und IT-Forensik berät.


Noch Fragen?

Details

24. Juni 2020 13:00
24. Juni 2020 16:00

Zielgruppe

Interessierte aller Art. Es sind lediglich Anwender-IT-Kenntnisse notwendig.