Sonderkurs: Effektiver Schutz vor Emotet und Co.
Gegenstand des Seminars

Jüngste Vorfälle in Stadtverwaltungen, Bildungseinrichtungen oder Gerichten zeigen, welch drastische Konsequenzen ein Schadsoftwarebefall der digitalen Infrastruktur einer öffentlichen Verwaltung nach sich zieht. Bürgeranfragen können nicht bearbeitet werden, Prüfungssekretariate sind außer Gefecht gesetzt, Fälle können nicht bearbeitet werden, und der Mailverkehr kommt zum Erliegen.

Besonders perfide und infektiös verbreitet sich derweil der Trojaner Emotet inklusive aktualisierter Varianten durch höchst authentische, jedoch infizierte Mails in öffentlichen Einrichtungen. Durch das Auslesen von Adressbüchern finden die Kriminellen weiteren Nährboden für die Verbreitung.

Für die Netzwerksicherheit stellen sich deswegen komplexe Fragen wie etwa: Welche Anpassungen in Verzeichnisdiensten wie Active Directory müssen ergriffen werden? Steht das generelle Blockieren von Mailanhängen und Links im Verhältnis zu einer effizienten internen sowie externen Kommunikation? Und wie kann der Risikofaktor Mensch möglichst gering gehalten werden?

Zielsetzung

In dem halbtägigen Sonderseminar vermitteln Experten aus der ersten Reihe – u.a. der Informationssicherheitsbeauftragte der Stadt Frankfurt am Main – anhand praktischer Beispiele und Live-Hacking-Demonstration das notwendige Wissen zur aktuellen Bedrohungslage sowie dazugehörige technische und organisatorische Schutzmaßnahmen. Im Austausch mit den Teilnehmenden und den Dozenten können zudem praxisnahe Best Practices erörtert werden.

Zielgruppe

Die Schulung richtet sich an alle IT-Mitarbeiter*innen und Fachanwendungsbetreuer*innen.

Seminarablauf
  • Teil 1: Aktuelle Bedrohungslage anhand Erfahrungsbericht – Fokus Emotet
  • Teil 2: Darstellung Angriffsvektor und Verbreitungswege durch Live-Hacking-Demonstration
  • Teil 3: Diskussion und Austausch zu möglichen Sicherheitsmaßnahmen
Referenten
Markus  Albert, IT-Sicherheitsbeauftragter der Stadt Frankfurt am Main
Tobias  Elsner,

ist als Senior Security Resulter bei der @-yet GmbH mit den Schwerpunkten Planung und Durchführung von IT-Sicherheitsüberprüfungen, IT-Forensiken und allgemeine Informationssicherheitsberatung tätig. Er verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung als IT-Berater in den Bereichen IT-Infrastruktur, IT-Security und Servervirtualisierung und verfügt unter anderem über die Qualifikation Offensive Security Certified Professional (OSCP).

Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Frankfurt am Main


Zeitraum:
26.03.2020 09:30 Uhr - 26.03.2020 13:30 Uhr

Preis

650,- Euro (Endpreis)
Der Preis setzt sich aus der umsatzsteuerfreien Teilnahmegebühr und
einer umsatzsteuerpflichtigen Tagungspauschale zusammen.

Zur Anmeldung


Partner:



Veranstaltungen nach Datum


Februar 2020 (5)

März 2020 (26)

April 2020 (2)

Mai 2020 (11)

Juni 2020 (10)

August 2020 (2)

September 2020 (17)

Oktober 2020 (4)

November 2020 (17)

Dezember 2020 (1)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz & Compliance
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung