Management von Cyberkrisen
Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg
Gegenstand des Seminars

Die Anzahl und Auswirkung erfolgreicher Hackerangriffe nimmt stetig zu. Beinahe täglich berichten Medien von schwerwiegenden Vorfällen. Von einer hohen Dunkelziffer nicht bekannt gewordener Vorfälle ist auszugehen. Die Komplexität und Geschwindigkeit der Ereignisse stellt Unternehmen dabei vor enorme Herausforderungen.

Die Bewältigung von Cyberkrisen erfordert ein hohes Maß an ungewohnter fachbereichsübergreifender Zusammenarbeit und erfolgt unter großem Zeitdruck und mangelnder Informationslage. Daraus resultierende Verzögerungen und Fehler bei der Reaktion können zu hohen monetären Verlusten und zu massiven Reputationsschäden führen, wie viele Beispiele aus der Praxis zeigen.

Zielsetzung

Die Teilnehmer werden durch die Veranstaltung wichtige Elemente des Cyberkrisenmanagements kennenlernen und durch eine Übung die Inhalte eigenständig anwenden:

  • Fallbeispiele aus der jüngeren Vergangenheit die "lessons learned" von erfolgreichen und weniger erfolgreichen Krisenbewältigungenstrategien kennenlernen.
  • Verständnis vom Krisenmanagement und dessen Abgrenzungen und Schnittstellen zu Notfallund Vorfallsmanagement erhalten.
  • Kennenlernen bewährter Best Practices aus der Luftfahrt zur strukturierten Entscheidungsfindung.
  • Einbindung von Spezialisten in den Phasen der Krisenbewältigung.
  • Überblick zur adressatengerechten Stakeholder-Kommunikation erhalten.
  • Interdisziplinäre Kooperation und Einfluss von psychischem Stress als besondere Herausforderungen kennenlernen.
  • Aufbau, Prüfung und Training von Krisenreaktionsfähigkeiten im eigenen Unternehmen.
  • Möglichkeiten der Risiko-Auslagerung durch Cyber-Versicherungen.
  • ITSiG und KRITIS: Verpflichtungen und Vorteile des IT-Sicherheitsgesetzes.
  • Cloud: welche Besonderheiten sind bei zunehmender Cloud-Nutzung zu beachten?
Zielgruppe
  • Geschäftsführer, CIOs, CISOs
  • IT-Leitung und Sicherheitsbeauftragte
  • Notfall- und Krisenmanager
  • Interne Revision

Die Veranstaltung ist insbesondere relevant für alle Unternehmen mit einer hohen IT-Abhängigkeit ihrer Wertschöpfungsketten.

Seminarablauf

Themenüberblick, 10:00 bis 18:00 Uhr:

  • Begrüßung und Vorstellung
  • Einführung
    • Leassons learned - Cyberkrisen im Rückblick
    • Störung - Notfall - Krise: Abgrenzungen und Schnittstellen
    • Situation umittelbar nach einem Cybervorfall
  • Elemente des Krisenmanagements
    • Krisenstab und Lagezentrum
    • Stakeholder-Management und Krisenkommunikation
    • Einsatz von IT-Forensik
    • Der Krisenplan
    • Das BSI und UP KRITIS
    • Übungsarten für Cyberkrisen
  • Praxisteil: Krisenstabsübung an einem vorbereiteten Fall
  • Wrap-up
Referenten
Marcel  Knop,

hat mehr als 18 Jahre Berufserfahrung als Security Consulting Professional für Unternehmen wie KPMG, Ernst & Young, Airbus Defence and Space, Accenture und HiSolutions. Er hat für mehr als 400 Kunden aller Branchen und Unternehmensgrößen Beratungs- und Auditdienstleistungen im Cybersecurity-Umfeld erbracht.

Er hat die BSI UP KRITIS Cyberkrisen-Übung 2015 konzeptioniert und begleitet, Cyberkrisen-Übungen für Unternehmen verschiedener Sektoren durchgeführt, 15 Jahre Berufserfahrung als Penetration Tester, war als IT-Forensiker und Krisenmanager für mehrere Kunden im Einsatz, Trainer einer Cyber Training Range und für mehrere Cyberversicherungsanbieter als Subject Matter Expert aktiv.

Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
11.11.2020 10:00 Uhr - 11.11.2020 18:00 Uhr

Preis
490,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Partner:



Veranstaltungen nach Datum


Januar 2020 (5)

Februar 2020 (6)

März 2020 (25)

April 2020 (2)

Mai 2020 (11)

Juni 2020 (10)

August 2020 (2)

September 2020 (18)

Oktober 2020 (4)

November 2020 (16)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz & Compliance
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung