Rechtssichere Vertragsgestaltung gem. DSGVO
Gegenstand des Seminars

Nachdem die ersten Hürden bei der Einführung der DSGVO in Unternehmen und Behörden genommen sind, geraten Fragen zur Vertragsgestaltung zunehmend in den Blickpunkt. Die Verträge zur Auftragsverarbeitung sind vielfach Basis für die Datenverarbeitung und Datennutzung durch Externe. In der jeweiligen Vertragssituation ist zu analysieren, welche rechtlichen und wirtschaftlichen Risiken bestehen und wie die eigenen Interessen gut abgesichert werden. Daneben ist zu überprüfen, welche Betriebs- oder Dienstvereinbarungen zu überarbeiten sind und welche Verträge noch den neuen gesetzlichen Datenschutzvorgaben anzupassen sind.

In der Veranstaltung werden für alle wichtigen datenschutzrechtlichen Vertragssituationen Musterverträge vorgestellt und intensiv erörtert.

Zielsetzung

Das Seminar vermittelt den Teilnehmern das notwendige Wissen, um die Risiken und Möglichkeiten der jeweiligen Vertragssituation optimal zu nutzen. Mithilfe der im Seminar vorgestellten Vertragsmuster kann sofort mit der praktischen Umsetzung begonnen werden.

Zielgruppe

Einkaufs- und Vertriebsabteilungen, Datenschutzbeauftragte, Mitarbeiter von IT-Abteilungen, Leiter und Mitarbeiter von Rechtsabteilungen, Unternehmensjuristen, IT-Sicherheitsbeauftragte, Rechtsanwälte, Geschäftsführer und Behördenleiter.

Seminarablauf

Themenüberblick, 09:00 bis 17:00 Uhr:

  • Überblick über die DSGVO und die Haftungsrisiken
  • Verantwortlichkeit für die richtigen Verträge nach der DSGVO
  • Auftragsverarbeitungsverträge
    • Grundlagen DSGVO zur Auftragsverarbeitung
    • Vorstellung eines Mustervertrags aus Auftraggebersicht
    • Vorstellung eines Mustervertrags aus Auftragnehmersicht
    • Auftragsverarbeitung bei Cloud-Services und Software-as-a-Service
  • Umsetzung DSGVO in den EVB-IT-Verträgen
    • Datenschutz in den aktuellen EVB-IT-Verträgen
    • DSGVO im Vergabeverfahren
    • notwendige vertragliche Ergänzungen der EVB-IT-Verträge
    • Vergabe und Auftragsverarbeitung
  • Betriebs- und Dienstvereinbarungen
    • gesetzliche Anforderungen zum Beschäftigtendatenschutz
    • Umsetzungspflichten und Änderungsbedarf bei Betriebs- und Dienstverein-barungen
    • Gestaltungstipps und Anforderung zu Einwilligungen
    • AGB-Prüfung bei Einwilligungen und Datenschutzerklärungen
    • weitere Prüfungsthemen bei Betriebs- und Dienstvereinbarungen
  • Verträge mit externen Datenschutzbeauftragten
    • Möglichkeiten des Outsourcing der Datenschutzorganisation
    • Vertragsgestaltungen mit externen Datenschutzbeauftragten
    • Haftung und Absicherung des Auftraggebers
  • Joint-Control-Vereinbarungen
    • gesetzliche Anforderungen an gemeinsame Datenverarbeitung
    • Pflichtinhalte der Joint-Control-Vereinbarungen
    • Haftungsrisiken
  • Aktuelle Rechtsprechung zu Vertragsgestaltungen nach der DSGVO
  • Binding Corporate Rules
    • gesetzliche Vorgaben zu Binding Corporate Rules
    • Vertragsinhalte und Risiken
  • Weitere Vertragskonstellationen nach der DSGVO
Referenten
Thomas  Feil,

Fachanwalt für IT-Recht und Arbeitsrecht, ist seit 1994 Anwalt und berät Unternehmen und Behörden in datenschutzrechtlichen Fragen. Rechtsanwalt Feil ist  TÜV-zertifizierter Datenschutzbeauftragter und verfügt über jahrelange Erfahrung in der Durchführung von Seminaren und Workshops zum Thema Datenschutz.

Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
26.05.2020 09:00 Uhr - 26.05.2020 17:00 Uhr

Preis
490,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Partner:



Veranstaltungen nach Datum


September 2019 (10)

Oktober 2019 (5)

November 2019 (26)

Dezember 2019 (7)

Januar 2020 (5)

Februar 2020 (2)

März 2020 (22)

April 2020 (1)

Mai 2020 (11)

Juni 2020 (8)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz & Compliance
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung