E-Rechnungen in der Praxis - Praxisnahe Strategien zur sicheren Einführung
Gegenstand des Seminars

Seit Ende November 2018 müssen erste Bundesbehörden elektronische Rechnungen annehmen und verarbeiten können. Bis November 2019 müssen alle öffentlichen Auftraggeber, die keine oberste Bundesbehörde oder Verfassungsorgane des Bundes sind, in der Lage sein, elektronische Rechnungen zu verarbeiten. Spätestens ab November 2020 müssen auch die Rechnungssteller elektronische Rechnungen an öffentliche Auftraggeber versenden.

Für die Verwaltung ergibt sich hieraus die Chance, mit Hilfe einer einheitlichen und medienbruchfreien Rechnungsbearbeitung Abläufe zu beschleunigen und Kosten zu senken. Damit gehen aber auch regulatorische Anforderungen einher, die für eine gesetzeskonforme Einführung der elektronischen Rechnung zu beachten sind. Wir beleuchten die aktuellen Rahmenbedingungen und zeigen mögliche Lösungsansätze auf. Damit werden die Teilnehmer in die Lage versetzt, die Potentiale der elektronischen Rechnungsbearbeitung für ihre Organisation zu erkennen und zielgerichtet zu nutzen.

Zielsetzung

Das Seminar soll den Teilnehmern einen Überblick der regulatorischen Anforderungen bei der Einführung der elektronischen Rechnung bieten und aufzeigen, wie eine rechtskonforme Transformation von der herkömmlichen Rechnungsbearbeitung hin zur elektronischen Rechnung praxisnah gelingen kann. Des Weiteren zeigen wir auf, wie bereits existierende Bestandteile der Organisationsstruktur – beispielsweise ein Informationssicherheitsmanagementsystem – dazu beitragen können, die Einführung zu vereinfachen.

Zielgruppe

Die Veranstaltung ist für Entscheider der öffentlichen Verwaltung und Unternehmen konzipiert, die einerseits einen Überblick der regulatorischen Anforderungen und deren Zusammenhänge benötigen und andererseits praxisbewährte Ansätze zur Umsetzung dieser Anforderungen kennenlernen möchten.

Seminarablauf

Seminarablauf

Das Seminar ist eine eintägige Veranstaltung, in der den Teilnehmern die gesetzlichen Grundlagen der elektronischen Rechnung erläutert und mögliche Strategien zur Einführung anhand eingängiger Praxisbeispiele vorgestellt werden.

Themenüberblick 09:30 – 17:30 Uhr:

  • Rechtliche Grundlagen: E-Rechnungs-Verordnung des Bundes und der Länder
  • Zentrales Rechnungseingangsportal des Bundes
  • Beispielprozesse elektronischer Ein- und Ausgangsrechnungen
  • Anforderungen aus regulatorischen Vorgaben zur Rechnungslegung, Informationssicherheit und Datenschutz
  • Aufbau einer geeigneten Organisationsstruktur
  • Nutzung vorhandener Informationen aus dem Informationssicherheitsmanagementsystem zur Vereinfachung der Einführung
  • Etablierung eines angemessenen Kontrollumfeldes inklusive Internem Kontrollsystem
  • Umgang mit Dienstleistern während Ausschreibung, Implementierung und Betrieb
  • Kontinuierliche Rechtssicherheit sicherstellen (Aufbewahrung, Reaktion auf neue Vorgaben)
Referenten
Stefan  Thelen, ist IT-Prüfer einer obersten Bundesbehörde und verfügt über langjährige Erfahrung aus seiner Prüfungs- und Beratungstätigkeit in der freien Wirtschaft und der Verwaltung. Sein Schwerpunkt ist die Ordnungsmäßigkeit bei der Digitalisierung von Verfahren und Geschäftsprozessen. Darüber hinaus ist er Autor zahlreicher Fachpublikationen.
Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel (wird noch bekannt gegeben)
Berlin


Zeitraum:
19.09.2019 09:30 Uhr - 19.09.2019 17:30 Uhr

Preis
490,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Partner:



Veranstaltungen nach Datum


November 2018 (1)

Dezember 2018 (2)

Januar 2019 (7)

Februar 2019 (8)

März 2019 (20)

April 2019 (9)

Mai 2019 (15)

Juni 2019 (12)

September 2019 (22)

Oktober 2019 (4)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz
Digital Compliance
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung