Mac Forensik - Digitale Spuren auf Mac Systemen
Gegenstand des Seminars

Apple Computer spielen heute eine stetig bedeutsamer werdende Rolle. Sie sind die Computerplattform mit dem am zweithäufigsten eingesetzten Betriebssystem für Desktop Computer weltweit und spielen sowohl als Tatmittel zur Durchführung von Straftaten, wie auch als geschädigte Opfersysteme eine Rolle.

Als IT-Forensiker und Ermittler ist daher ein detailliertes Knowhow zu Apple Computern, dem Betriebssystem macOS, eingesetzten Dateisystemen und korrespondierenden Technologien wie iCloud, Time Machine, Spotlight und FileVault notwendig, um digitale Spuren sichern, erkennen und analysieren zu können. Im Fokus steht dabei eine möglichst umfassende Analyse, um Straftaten verfolgen und Spuren gerichtsverwertbar dokumentieren zu können.

Lernen Sie macOS aus der Perspektive eines IT-Forensikers kennen und eigenen Sie sich das notwendige Wissen für eine forensische Analyse eine macOS Computers an.

Das Seminar beinhaltet umfangreiche praktische Übungen, zu deren Durchführung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein Apple Notebook, auf welchem das aktuellste macOS Betriebssystem lauffähig ist, mitbringen müssen.

Zielsetzung

Das Seminar ‚Mac Forensik - Digitale Spuren auf Mac Systemen‘ beinhaltet notwendige Methoden und technische Grundlagen, um Apple Computer forensisch analysieren zu können. Neben einer Einführung in Apple Hardware und das Betriebssystem macOS lernen die Teilnehmer, wie ein Mac System als Analyseplattform eingesetzt werden kann. Die Teilnehmer erlernen die Durchführung von Live Forensik Maßnahmen an laufenden Apple Systemen und die forensische Sicherung des Datenbestands solcher Systeme, um eine spätere gerichtsverwertbare Analyse durchführen zu können. Ein weiterer Teil des Seminars beschäftigt sich mit den Apple spezifischen Dateisystemen HFS+ und Apple File System (APFS), sowie der Sichtung und Analyse wichtiger digitaler Spuren im Kontext des Betriebssystems macOS. Thematisiert werden Apple spezifische Technologien wie spezielle Dateiformate, macOS Metadaten, Spotlight, sowie iCloud.

Zielgruppe

Bei dem Seminar handelt es sich um ein technisch orientiertes Angebot für Personen, die aktuell oder künftig in ihrem beruflichen Umfeld mit dem Thema IT-Forensik und Apple Computern betraut sind. Das Seminar ist für Apple Einsteiger geeignet und richtet sich im Besonderen an IT-Forensiker oder Ermittler in Behörden oder dem polizeilichen Umfeld. Teilnahmevoraussetzung sind gefestigte IT-Grundkenntnisse.

(Technische) Anforderungen und Voraussetzungen:

Zur Teilnahme ist ein Apple Notebook mit aktuellem macOS erforderlich.

Seminarablauf

Themenüberblick, 1. Tag, 09:30-17:00 Uhr:

  • Apple Hardware und Grundlagen des Betriebssystems macOS
  • Aufbau einer Analyseplattform unter macOS
  • Terminal Grundlagen
  • Sicherung von Mac Computersystemen
  • Live Forensik mit Mac Computersystemen

Themenüberblick, 2. Tag, 09:30-17:00 Uhr:

  • Partititionierungsschema GPT, sowie Dateisysteme HFS+/APFS
  • Sichtung und Analyse wichtiger digitaler Spuren, System- und Anwendungsartefakte

Themenüberblick, 3. Tag, 09:30-16:30 Uhr:

  • macOS Metadaten
  • Apple Technologien wie iCloud und Spotlight
Termin und Ort
Zeitraum:
Termin in Planung

Preis
1.300,- Euro zzgl. MwSt.


Partner:



Veranstaltungen nach Datum


September 2019 (23)

Oktober 2019 (5)

November 2019 (26)

Dezember 2019 (7)

Januar 2020 (5)

Februar 2020 (2)

März 2020 (20)

April 2020 (2)

Mai 2020 (10)

Juni 2020 (8)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz & Compliance
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung