Datenschutz im Finanz- und Versicherungswesen
Erwerben Sie die erforderliche Fachkunde für die Verarbeitung personenbezogener Daten im Finanz- und Versicherungswesen
Gegenstand des Seminars

Die Einhaltung datenschutzrechtlicher Vorgaben gewinnt, durch die erforderliche und zunehmende Verarbeitung von Informationen und Daten durch IT-gestützte Systeme und Prozesse, für das gesamte Finanz- und Versicherungswesen stetig an Bedeutung. Im Rahmen der finanz- und versicherungsspezifischen Aufgabenstellungen verarbeiten Beschäftigte von Finanz- und Versicherungsgesellschaften, -maklern, -vermittlern und Assekuradeuren personenbezogene Daten unter anderem von Interessenten, Kunden, Beschäftigten, Lieferanten sowie Produkt- und Kooperationspartnern. Darüber hinaus werden im Verlauf des Beratungs- und Vertriebsprozesses für zahlreiche Finanz- und Versicherungsprodukte, wie Kredit- und Leasingfinanzierungen oder Lebens- und Krankenversicherungen, sogenannte besondere Arten personenbezogener Daten verarbeitet, welche in besonderem Maße zu schützen sind. Somit ist die zwingende Umsetzung von technischen und organisatorischen Maßnahmen notwendig, um einen angemessenen Schutz der Persönlichkeitsrechte zu gewährleisten. Insbesondere der Einhaltung des gesetzlich geforderten Datenschutzniveaus gemäß BDSG / DSGVO, der Mindestanforderungen Risikomanagement (MaRisk (BA)) oder der Bankaufsichtlichen Anforderungen an die IT (BAIT), dem Kreditwesengesetz (KWG), dem Geldwäschegesetz (GWG) sowie dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) oder dem Versicherungsvertragsgesetz (VVG) kommt bei sämtlichen Organisationsformen des Finanz- und Versicherungswesens eine übergeordnete Bedeutung zu.

Der Verantwortliche für die Datenverarbeitung hat dem Datenschutzbeauftragten zur Erhaltung der zur Erfüllung seiner Aufgaben erforderlichen Fachkunde die Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen zu ermöglichen sowie deren Kosten zu übernehmen (gemäß § 4 f Absatz 2 und 3 Bundesdatenschutzgesetz (BDSG)).

Zielsetzung

In diesem Seminar erlernen Sie die Grundlagen für den rechtskonformen Umgang mit personenbezogenen Daten im Finanz- und Versicherungswesen. Nach Abschluss dieses Seminars können Sie die gesetzlich geforderten Maßnahmen zur Sicherstellung der informationellen Selbstbestimmung bestimmen und die Umsetzung eines angemessenen Datenschutzmanagementsystems initiieren, planen und steuern sowie das Zusammenwirken von Risiken und Gefährdungen bei der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten bewerten.

Zielgruppe
  • Beschäftigte im Finanz- und Versicherungswesen
  • Datenschutzbeauftragte
  • Vertriebsmitarbeiter
  • Versicherungsgesellschaften / -makler / ‑vermittler
Seminarablauf

Inhalt

  • BDSG und DSGVO
  • Verantwortlichkeiten für die Einhaltung des Datenschutzes
  • Die Auftragsdatenverarbeitung
  • Übermittlung von Gesundheitsdaten an Versicherer
  • Umgang mit mobiler IT
  • Die Einwilligungserfordernisse für die Erhebung und Verarbeitung von Kunden- und Interessentendaten - Betroffene
  • Die Verarbeitung und Nutzung für Zwecke der Vertragsbearbeitung
  • Weitergabe und Übermittlung von Kunden- und Interessentendaten 
  • Auskunfts- und Einsichtsrechte der Betroffenen
  • Übermittlung an Inkasso
  • Persönliche und unternehmerische Haftung
  • Folgen bei Datenschutzverstößen wie Sanktionen und Bußgelder
  • Rechtskonformes Datenschutzkonzept
  • Aufbau und Betrieb eines Datenschutzmanagementsystems
  • Rolle des bestellten Datenschutzbeauftragten
  • Berufsgruppenspezifische Anforderungen an Vertrieb und Verwaltung
  • Sensibilisierung der Beschäftigten
  • Bestandsverwaltungssoftware 
  • Besonderheiten der Datenverarbeitung wie GDV-Datensätze
  • Rechtskonformer Umgang mit analogen Daten und Informationen
  • Besondere Schutzwürdigkeit für eigene Beschäftigte (VIP-Konzept)
  • Aufbewahrungsfristen und Löschpflichten (rechtskonforme Archivierung)
  • Code of Conduct der Versicherer
  • BAIT und MaRisk (BA)
  • KWG und GWG
  • VAG und VVG
  • § 203 StGB und die Einhaltung der Schweigepflicht

Seminarzeiten:
1. Tag, 10:00-17:00 Uhr
2. Tag, 09:30-17:00 Uhr

Termin und Ort
Ort:
Tagungshotel
Berlin


Zeitraum:
26.04.2018 10:00 Uhr - 27.04.2018 17:00 Uhr

Preis
1.250,- Euro zzgl. MwSt.
Zur Anmeldung


Partner:


Veranstaltungen nach Datum


Dezember 2017 (1)

Januar 2018 (8)

Februar 2018 (6)

März 2018 (13)

April 2018 (9)

Mai 2018 (6)

Juni 2018 (8)

September 2018 (22)

Oktober 2018 (4)


Veranstaltungen nach Thema


Datenschutz
Digital Compliance
Informationssicherheit
Organisation & Best Practice
Rechtliche Anforderungen & Regulierung
Technische Mittel & Methoden
Zertifizierung